Englisch lernen im Studium nebenbei - mit diesen 5 Tipps

5 Gründe, warum Du Deine Englischkenntnisse während des Studiums ausbauen solltest:

  1. Sprachen sind die Brücke zu Menschen.
  2. Sprachkenntnisse eröffnen die Möglichkeit im Ausland zu studieren und zu arbeiten.
  3. Sprachen sind ein Türöffner für gute Jobs und erhöhen die Karrierechancen.
  4. Man ist in seinem Gebiet auf dem neuesten Stand, wenn man Quellen im Original liest.
  5. Und ganz nahe liegend: Dein Wirtschaftsstudium wird erheblich leichter!

Sprachkenntnisse sind nach der Schule oft nicht ausreichend. Weil wir auf Null-Fehler getrimmt wurden, trauen wir uns nicht, unsere Kenntnisse anzuwenden. Das ist ein großes Handicap. Auch müssen wir Sprachpraxis aktiver suchen. Gelegenheiten gibt es genug.

Was kannst Du nun während des Studiums tun, um Dein Englisch trotz Zeitknappheit zu verbessern? Hier ein paar praktische Tipps:

Lesen, Lesen, Lesen

Lies auf Englisch (oder einer anderen Sprache) was immer Dir interessant erscheint. Abonnier vielleicht sogar eine englisch-sprachige Zeitschrift, TIME oder Economist und lies diese regelmäßig. Schlag neue Wörter nur dann nach, wenn sie wirklich wichtig für das Verständnis sind oder das Wort ihnen schon zum vierten Mal begegnet.

Dein passiver Wortschatz wird enorm wachsen. Das ist die beste Basis für den aktiven Wortschatz

Fachbücher im Original studieren

Das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Fasse wichtige Inhalte auf Englisch zusammen!

Weitere Tipps für den Alltag und die Ferien

  • Englischsprachiges Radio oder TV hören oder sehen.
  • Filme im Kino erst in Deutsch und dann im Original sehen.
  • Arbeiten im Sommer in einem Camp in England: Du triffst Leute und verdienst noch etwas Geld, z.B. beim Himbeerpflücken. (Mehr Infos darüber bei Studeo.de.)
  • Such im Internet Newsgroups für Deine Interessen und nimm daran teil.
  • Sprich Englisch, wann immer es sich anbietet. Auch wenn Du Fehler machst!

Zertifikat erwerben

Was ich Dir aber am meisten empfehle, ist: Setze Dir ein konkretes Ziel und strebe einen offiziellen Abschluss an, z.B. TOEFL oder das Cambridge Certificate.

Das hat die folgenden Vorteile:

  • Du hast ein Ziel.
  • Du hast einen zeitlichen Rahmen.
  • Du hast einen inhaltlichen Rahmen.
  • Du entwickelst die sprachlichen Fähigkeiten Lesen, Hören, Reden, Schreiben.
  • Und Du hast am Ende etwas in der Hand, nämlich ein Diplom, das Türen öffnet.

Natürlich musst Du Dich gut darauf vorbereiten.

Viel Erfolg beim Sprachenlernen!

wünscht Silvio und das Studeo Team.

Silvio Gerlach
Silvio „rettete" als Thesis-Coach und Diss-Coach Tausende Studis und Doktoranden. Er schrieb "In 31 Tagen zur Bachelorarbeit oder Masterarbeit“ und "In 200 Tagen zur Diss - Der Diss Guide“.
Berlin