rechentrainer

Der Rechentrainer macht das Wirtschaftsstudium leichter. Trainiere ein paar Tage und Du rechnest wie ein Gott. Das ist die halbe Miete im Studium.

Fakt ist: Ohne gute Rechenfähigkeiten wird das Wirtschaftsstudium eine Qual und nimmt eventuell kein gutes Ende. Sie müssen in Mathe fit sein oder werden, so oder so.

5 Gründe, Mathe zu mögen und zu können

Hier sind 5 Gründe, warum Sie sich mit Mathematik anfreunden sollten (wenn Sie es noch nicht getan haben):

1. Mathematik ist im Grunde nur ein exaktes und komplexes Regelwerk. Wenn Sie die Regeln kennen und anwenden können, gibt es keinerlei Probleme mehr.

2. Es gibt nur eindeutige Lösungen und keinerlei Diskussion über Ergebnisse (obwohl ein Konzept Kurvendiskussion genannt wird…).

3. Das Beste an der Mathematik aber ist, man kann sie trainieren und ist sich sicher, ob man es kann, wenn man mehrere Aufgaben ohne Hilfe richtig gelöst hat. Das kann man von vielen anderen Fächern nicht behaupten.

4. Mit guten Mathematik-Kenntnissen fällt Ihnen das Studium viel leichter und Ihr Aufwand für Klausuren im Grundstudium wird um mindestens 30% geringer sein. Denn über die Hälfte der Fächer sind im Durchschnitt formal.

5. Mit Mathematik-Training trainieren Sie Ihr formales Denken, lernen sich besser zu organisieren, verbessern Ihr Problemlösungsvermögen, steigern Beharrlichkeit, Hartnäckigkeit und üben Disziplin. Das alles sind wichtige Fähigkeiten und Tugenden für das Studium und vor allem das Arbeitsleben.

Wie können Sie sich jetzt mit Mathematik anfreunden oder ihre alte Freundschaft wieder beleben? Durch Üben natürlich. Übung macht den Meister! Das klingt zwar abgedroschen, stimmt aber. Und Sie brauchen viele schnelle Erfolgserlebnisse!

Wo liegt das fachliche Problem in der Mathematik?

Nach meiner Erfahrung aus Hunderten Stunden Klausurtraining als Tutor und Repetitor liegt es meist an den scheinbar elementaren Rechenaufgaben, nämlich den Termumformungen. Sie sind die Grundlage der Mathematik im Wirtschaftsstudium.

Was sind Terme? Jemand nannte das mal: “Buchstaben und Zahlen durcheinander“…

Das Thema Termumformungen wird normalerweise in den Klassen 4 bis 6 behandelt, Stichworte sind Kommutativgesetz, Assoziativgesetz, Distributivgesetz, Klammern, Potenzen, Wurzeln, Brüche etc.

Wer diese Konzepte und Regeln damals nicht richtig geübt hat, wird immer Schwierigkeiten in Mathematik haben… Also muss man mit Termumformungen anfangen.

Mindestens doppelt so schnell rechnen – mit dem Rechentrainer

Weil ich es vor Jahren leid war, in meinen Repetitorien für Statistik, VWL und BWL immer wieder einfachste Term-Umformungen ausführlich vorzurechnen und jede Umformung zu erklären, habe ich einen Rechentrainer entwickelt. Er trainiert genau die Aufgabentypen, die man für das Wirtschafts-Studium braucht.

„Rechentrainer – Schlag auf Schlag – Rechnen bis ich’s mag“

Mit nur 1 Stunde Rechnen am Tag rechnen Sie in 2 Wochen mindestens doppelt so schnell. Und mit viel weniger Fehlern

Der Rechentrainer hat folgende Vorteile:

  • Sofort losrechnen: Sofort mit dem Stift im Buch rechnen
  • Schnelle Erfolge: Jede richtige Lösung macht glücklich
  • Von leicht zu schwer: Erst leichte Aufgaben rechnen, dann schwerere
  • Wie ein Quiz: das ist wie ein Spiel, mit dem man (fast) nicht mehr aufhören kann
  • Musteraufgaben: für Rechenwege und Abkürzungen
  • Klausurorientiert: Klausurtypische Aufgabenstellungen trainieren
  • Rechenfortschritte kontrollieren: Mit Lösungsanhang
  • Rechenregeln wiederholen: mit Beispielen
  • Fortschritte sehen: Durchnummerierte Aufgaben
  • Vertiefen möglich: genug Aufgaben von jedem Typ (über 2.000 insgesamt!)

Warum macht das Arbeiten mit dem Rechentrainer weniger Mühe?

Weil man nicht erst nach Aufgaben suchen muss, die einen auf Klausuren in Wirtschaft vorbereiten sondern einfach die im Rechentrainer löst. Weil man nichts weiter braucht als den Rechentrainer und einen Stift, kein Papier, keinen Ordner o.ä.

Warum macht das Arbeiten mit dem Rechentrainer mehr Spaß?

Weil man schnelle und zahlreiche Erfolgserlebnisse hat. Denn der Rechentrainer enthält ausführliche Regeln und alle Lösungen zu den Aufgaben. So kann man seinen Fortschritt prüfen und sich darüber freuen.

Viel Spass beim Rechnen wünschen

Silvio und das Studeo Team

Mehr Tipps

Wer ist Silvio Gerlach?

Silvio ist Thesis- und Diss-Coach seit 2003 und Gründer von Studeo und Aristolo in Berlin. Er liebt das Schreiben und ist Autor zahlreicher Bücher wie des Thesis Guides “In 31 Tagen zur Thesis“ und des Dissertation Guides “In 200 Tagen zur Diss“.
Silvio will jedem Studi EIN Semester sparen.

Ähnliche Artikel

Mehr Tipps