wissenschaftliches arbeitenZeitfresser fressen die Zeit. Das Ergebnis: Ich habe keine Zeit…

Das Schlimmste bei der Thesis ist der Zeitdruck. Es gibt so viel tun, in so wenig Zeit. Und wenn ein Problem gelöst ist, kommt schon das nächste… Es scheint kein Ende zu nehmen.

Zum Glück gibt es Erfahrungen, wie man Zeit sparen kann, sogar sehr viel Zeit. Es lohnt sich, darauf schon am Anfang einen Blick zu werfen. Denn das kann eine Menge Zeit sparen, besonders am Ende, wenn noch Stress dazukommt.

Die 17 schlimmsten Zeitfresser bei einer Thesis

1. Ungezielte Themensuche

2. Chaotische Quellensuche

3. Chaotische Quellenablage

4. Quellenliste am Ende machen

5. Erst mal wochenlang lesen

6. Ein Fragezeichen an offenen Stellen

7. Erst mal Wikipedia o.ä. Seiten als Quelle

8. Erst am Ende formatieren

9. Fußnoten später in die Thesis einfügen

10. Inhaltsverzeichnis per Hand machen

11. Alle Abbildungen nachbauen

12. Jede Tabelle neu bauen

13. Anhang per Hand machen

14. Abkürzungsverzeichnis am Schluss machen

15. Datei nur einmal am Abend auf anderen Medien speichern

16. Erst am Schluss über das Fazit informieren

17. Erst mal viel schreiben, dann kürzen

Die Zeitsparer gibt es in unserem Leitfaden „Thesis-Guide – In 31 Tagen zur Bachelor, Master oder Diplom Thesis“.

Viel Erfolg beim Zeitsparen.

Silvio Gerlach und das Studeo Team

Du willst in 31 Tagen fertig sein?

Dann schau Dir jetzt den 31 Tage Thesis Guide für die Bachelorarbeit oder Masterarbeit an und lade das Starterpaket herunter:

wissenschaftliches arbeiten

 

Mehr Tipps

Wer ist Silvio Gerlach?

Silvio ist Thesis- und Diss-Coach seit 2003 und Gründer von Studeo und Aristolo in Berlin. Er liebt das Schreiben und ist Autor zahlreicher Bücher wie des Thesis Guides “In 31 Tagen zur Thesis“ und des Dissertation Guides “In 200 Tagen zur Diss“.
Silvio will jedem Studi EIN Semester sparen.

Ähnliche Artikel

Mehr Tipps